Erfolgreiches zweites Vereinsjahr 2009/2010

Auf der 2. Mitgliederversammlung des Fördervereins am 26. Oktober 2010 konnten die Vorstände Alexandra Held und Markus Uhrig, sowie Schatzmeister Norbert Willhauck, von einem erfolgreichen zweiten Vereinsjahr berichten. Gleich im September wurde der traditionelle Flohmarkt im Kindergarten Arche Noah veranstaltet, in dessen Rahmen es leckeren Kuchen, frisch gebackene Waffeln und Kaffee gab. Im Oktober präsentierte der Förderverein seine Aktivitäten erfolgreich auf der Feudenheimer Kerwe und kurz darauf auf dem Feudenheimer Weihnachtsmarkt. Hier wurden unter anderem über 40 Liter selbstgemachte Kartoffelsuppe verkauft, die viel Lob einbrachten. Der Erfolg dieser und weiterer Aktivitäten im Vereinsjahr 2009/2010 belief sich auf über 1.500 Euro.
Auch die Mitgliederzahl konnte deutlich von 32 auf 79 erhöht werden und am Ende des Vereinsjahres waren 18 von 35 Kindergartenfamilien Mitglied.
Die Kassen- und Rechnungsprüferin Christina Rösch konnte von einer ordentlichen und einwandfreien Buchführung des Schatzmeisters berichten.
Zum aktuellen Projekt „Matsch- und Wasserbahn“ musste der Vorstand von Verzögerungen berichten. Unter anderem wurden in den letzten Wochen verschiedene Alternativen der Wasserbereitstellung geprüft. Die anschließende konstruktive Beratung mit den Mitgliedern ergab, dass der Weg mit einem Wasseranschluss und einer Unterstützungsanfrage bei der MVV realisiert werden sollte. Bis zum Sommer 2011 soll es dann konkret werden!
Weiterhin haben die Mitglieder über das nächste Wunschprojekt des Kindergarten-Teams beraten: Ein ehemaliger „Bauwagen“, der renoviert und zu einem Kreativ-Werkraum (Holzarbeiten & Töpfern) umgestaltet werden soll. Die Mitglieder beschlossen, dass der Förderverein das Projekt realisieren soll.
Im weiteren Verlauf der Versammlung wurde der Vorstand 2009/2010 einstimmig  entlastet und für das Vereinsjahr 2010/2011 wurden Astrid Brodkorb, Markus Uhrig und Norbert Willhauck vorgeschlagen und einstimmig zum Vorstand gewählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.